A- A A+

Die Trächtigkeit

1.Woche

Blastozysten1.Tag

Die Spermien wandern zu den Eileitern. Das Sperma bleibt bis zu vier Tage im weiblichen Genitale befruchtungsfähig.

4.-8. Tag

Die Eizelle teilt sich nun täglich im mittleren Eileiterabschnitt. Die ersten Teilungsstadien sind einen zehntel Millimeter groß.

8.-10. Tag

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastozysten. Die Läufigkeit geht normal zu Ende.

2-3.Woche

10.-17. Tag

Die sich weiter teilenden Embryonen liegen zunächst für ca. 5 – 7 Tage frei und unregelmäßig in der Gebärmutter. Danach verteilen sie sich gleichmäßig im Gebärmutterhorn.

18.-20. Tag

Einnistung der Embryonen in die Gebärmutter, die Ausbildung der Plazenta beginnt. Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz.

4.Woche

Embryo 25 Tage21.-28. Tag

Die Keimbläschen (sog. Blastocyten) haben sich in die Gebärmutterwand festgesetzt und formen embrionale Bläschen. Die Entwicklung der inneren Organe ist im vollen Gange, das Herz beginnt sich zu entwickeln. Größe ca. 5mm.

5.Woche

28.-35. Tag

Die Fetalperiode ist durch die Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen gekennzeichnet. Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar und die fünf Zitzenpaare. Embryonen sind voll entwickelt, man spricht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr vom Embryo, sondern von Fötus.

6.Woche

Fetale Entwicklung

36.-42. Tag

Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet Die Tasthaare sind sichtbar.
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen, das heißt ab jetzt handelt es sich nur noch um Ausreifungs- und Wachstumsvorgänge. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf kann man unterscheiden. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an. Die Milchleisten wachsen. Zunahme in der Lendengegend wird deutlich sichtbar.

7.Woche

Ab dem 42. Tag ist das Welpenskelett im Röntgenbild sichtbar. Der Uterusumfang nimmt 2 / 3 der Bauchhöhle ein. Aus diesem Grund bekommt die Hündin mehrere kleine Mahlzeiten.
Die Knochen verstärken sich allmählich. Die Welpen können nun unter der Bauchdecke ertastet werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus. Früchte erreichen rund 75 % ihres Geburtsgewichts.

8.Woche

Lebensfähige Welpen können ab dem 56. Tag geboren werden.
Die Haare am Bauch der Hündin sind ausgefallen, damit der Weg zu den Zitzen frei ist. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit.
© 2011 - 2018 Schapendoes von der GlücksQuelle - Alle Rechte vorbehalten.
cb-webdesign